Warum ich gerne bei der Caritas-Sozialstation arbeite?

Ich kam direkt nach meiner Ausbildung zur Caritas Sozialstation Varel/Wilhelmshaven. Dass man nicht vollkommen und perfekt aus der Ausbildung kommt, dürfte wohl jedem klar sein. Und auch bei mir schlichen sich kleine Fehler mangels Erfahrung ein. Diese gehören einfach zum Lernprozess dazu. Doch dabei fühlte ich mich nie alleine gelassen. Man zeigte mir meine Fehler auf, half mir es besser zu machen und leitete mich sehr gut in den vielfältigen Aufgabenbereichen an. Man gab mir die Möglichkeit mich weiter zu entwickeln und ermöglichte mir Fortbildungen in Bereichen, die mich sehr interessierten. Auch die wirklich gute Bezahlung ist einer der Gründe, wieso ich gerne bei der Caritas Sozialstation Varel/Wilhelmshaven arbeite.

Ausschlaggebend ist für mich allerdings, dass ich einen persönlichen Prozess erlebt habe. Zu Beginn meiner Karriere hatte ich einige Schwierigkeiten, die mich in meiner Zuverlässigkeit und meinem Selbstbewusstsein hemmten. Natürlich hatte das viele Gespräche zur Folge, bei denen mir jedoch viel Vertrauen und Verständnis entgegengebracht wurde anstatt mich fallen zu lassen. Man bot mir die Hilfe an, die ich in meiner damaligen schwierigen Zeit dringend benötigte und ohne die ich wahrscheinlich nicht die Pflegekraft geworden wäre, die ich heute bin. Und dafür bin ich der Leitung und auch allen Kollegen sehr dankbar.

Wir sind ein wirklich tolles Team und versuchen uns gegenseitig unter die Arme zu greifen, wo es nur geht. Und trotz der aktuellen schwierigen Situation finde ich die Unterstützung, die man Teamübergreifend erhält, einmalig. Ich arbeite sehr gerne hier und kann mir zur Zeit auch nicht vorstellen, diesen Arbeitsplatz aufzugeben“.

Moritz B., Pflegefachkraft, Palliativfachkraft und Wundexperte

Meine Arbeit bei der Caritas Sozialstation Varel/Wilhelmshaven bereitet mir sehr viel Freude. Das Strahlen in den Augen der Kunden ist für mich persönlich das Größte. Vor allem in der aktuellen Situation ist es schön, dass man den Kunden und Risikopatienten helfen kann.

Aber auch die Faktoren des Arbeitsplatzes sind für mich sehr wichtig. Familienfreundliche Arbeitszeiten steht da an erster Stelle. Die Leitungsebene versucht immer auf individuelle Termine und Wünsche einzugehen. Ich weiß, dass auch bei Problemen oder Hindernissen jemand hinter mir steht und ich nicht auf mich alleine gestellt bin. Die Kollegen sind toll, sie haben immer ein offenes Ohr. Und auch das Firmensport-Programm „Hansefit“ ist eine tolle Möglichkeit meine persönliche Gesundheit und Fitness zu fördern.“

Melanie B., Mitarbeiterin der Hauswirtschaft

Ich arbeite gerne bei der Caritas Sozialstation Varel/Wilhelmshaven, da ich die Möglichkeit habe Mitglied in einem fachkompetenten Team zu sein. Jeder hilft jedem. Das Führungspersonal hat immer ein offenes Ohr für die Mitarbeiter. Man kann immer zu ihnen kommen und sie stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Auch die eigene Meinung ist oft gefragt. Wenn es zu Änderungen oder Verbesserungsvorschlägen kommt, kann man sich als Mitarbeiter aktiv einbringen, die eigene Kreativität ist gefragt.“

Britta K., Pflegeassistentin

Mitte fünfzig und beruflich nochmal neu orientieren?

Eine Freundin erzählte mir begeistert von ihrer neuen Arbeitsstelle in der Hauswirtschaft der Caritas Sozialstation Varel/Wilhelmshaven. Das hörte sich toll an und passte auch zu mir, die Arbeit mit Menschen, die meine Hilfe benötigen, das würde ich gerne machen. Also Herz in die Hand genommen und beworben.

Nun bin ich schon über drei Jahre dabei. Natürlich nimmt die Hauswirtschaft einen großen Teil der Arbeit ein, noch viel mehr Spaß macht es mir allerdings den Kunden zuzuhören und mit ihnen in ihre Vergangenheit zu reisen. Es gibt so viele tolle Lebensgeschichten. Manchmal bin ich auch die Schulter zum anlehnen oder die fehlende Motivation, die die Kunden benötigen.

Es berührt mich immer wieder, wie dankbar unsere Kunden über unsere Unterstützung sind. Ich bekomme täglich die Bestätigung dafür.“

Elke G., Mitarbeiterin der Hauswirtschaft

In unserem Team sind tolle Arbeitskollegen und es herrscht ein freundliches Arbeitsumfeld. Die Arbeit gefällt mir persönlich, da wir die Kunden in ihrem Zuhause versorgen, wir sind die Gäste. Es ist schön, die liebenswerten Kunden in ihrem privaten Umfeld kennenzulernen.

Das tägliche arbeiten ist geprägt von Selbstständigkeit. Es gibt jedoch trotzdem genug Möglichkeit einen regen Austausch mit den Kollegen und den Vorgesetzten sicherzustellen. Individuelle Wünsche werden im Dienstplan berücksichtigt. Außerdem gibt es tolle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Besonders schön finde ich die jährlichen Freizeit- und Festangebote für unsere Kunden.“

Janina M., Pflegefachkraft und Praxisanleiterin

Ich arbeite gerne bei der Caritas Sozialstation Varel/Wilhelmshaven, weil ich den Pflegebedürftigen zur Seite stehen kann. Ich freue mich über ihre strahlenden Augen und die mir entgegengebrachte Dankbarkeit. Meine Devise: Es ist immer Zeit für ein Gespräch – egal ob in guten oder in schlechten Zeiten.

Wir sind ein tolles Team und unterstützen uns gegenseitig. Die Vorgesetzten schätzen uns Mitarbeiter und unsere Arbeit sehr. Ich weiß, dass sie mir sehr dankbar sind, wenn ich auch mal in Notsituationen einspringe.“

Edeltraut S., Pflegeassistentin

Ich helfe gerne älteren Menschen, vor allem weil sie immer dankbar sind für jede Kleinigkeit, die ich für sie erledige. Dieser Job ist nie langweilig und eintönig, jeder Tag ist anders. Es berührt mich sehr, wenn die Kunden sagen, dass ich schon auf eine Art zur Familie gehöre. Die Leitung versucht stets darauf zu achten, dass die selben Mitarbeiter zu den jeweiligen Kunden gehen. Es fühlt sich toll an, wenn man schon freudig erwartet wird und am Ende des Tages weiß, dass man etwas Gutes getan hat.“

Erzsébet C., Mitarbeiterin der Hauswirtschaft

Als ich mich vor über sechs Jahren für die Caritas Sozialstation Varel/Wilhelmshaven als Arbeitgeber entschied, war die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein wichtiger Faktor für mich. Als Mutter von zwei Kindern ist es schwierig, einen familienfreundlichen Arbeitgeber zu finden. Die Caritas bietet strukturierte Dienste und ein Mitspracherecht in der Dienstplangestaltung. Mit einem „Wunschplan“ lässt sich das Privatleben optimal mit der Arbeit vereinbaren.

Für mich war es ebenfalls wichtig, einen Arbeitgeber zu wählen, welcher vielseitige Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet. Dadurch habe ich im Jahr 2019 erfolgreich meine Zusatzqualifikation zur Praxisanleiterin absolvieren können.

Trotz der Größe des Unternehmens fühlen wir uns als Teil einer Familie. Jeder im Team kann sich stets auf den anderen verlassen und hat immer einen Ansprechpartner. Anerkennung und Wertschätzung wird bei uns im Team groß geschrieben.“

Stefanie d. V., Pflegefachkraft und Praxisanleiterin

Das eigenständige Arbeiten beim Kunden gefällt mir sehr gut. Ich fühle mich dabei sehr wohl und das Lächeln vom Kunden bestätigt mich in meiner Arbeit.

Die Vorgesetzten haben immer ein offenes Ohr und auch im Team herrscht ein tolles Miteinander.

Kurz und knapp: Ich fühle mich sehr wohl.“

Sonja D., Mitarbeiterin der Hauswirtschaft

Caritas-Sozialstation
Varel-Wilhelmshaven

Josepha Busse
Geschäftsführung und Pflegedienstleitung
Tel.: 04451 127 92 – 0
E-Mail:


Gabriele Kipp

Gabriele Kipp
Assistenz der Geschäftsführung
Tel.: 04451 127 92 – 121
E-Mail:


Caritas-Sozialstation Varel-Wilhelmshaven gGmbH
Osterstraße 21
26316 Varel
Tel.: 04451 127 92 – 0
Fax: 04451 127 92 – 199
E-Mail:

Bürozeiten:
Mo. – Fr.: 9.00 – 14.00 Uhr

24-Std.-Bereitschaft:
Tel.: 04451 127 92 – 0


Caritas Tagespflegeeinrichtung
Osterstraße 21
26316 Varel
Tel.: 04451 127 92 – 123
Fax: 04451 127 92 – 199
E-Mail:

Bürozeiten:
Mo. – Fr.: 8.30 – 16.30 Uhr